Lösung in der Diskussion mit der Sparkasse Pforzheim Calw über die Schließung der Filiale in Freudenstein

Die Sparkasse Pforzheim Calw schließt 14 Geschäftsstellen und Filialen in der Region. Wie bereits berichtet ist leider hiervon auch die Filiale in Freudenstein betroffen.

In einer CDU Fraktionssitzung der CDU-Fraktion der Stadt Knittlingen in Anwesenheit vom Vorsitzenden der CDU Kreistagsfraktion Günter Bächle, in der die CDU Fraktion für die Belange der Bürgerinnen und Bürger in Hohenklingen und Freudenstein kämpfte, hat Herr Bucher von der Vorstandschaft der Sparkasse Pforzheim Calw die wirtschaftliche Situation der zu schließenden Geschäftsstellen erläutert. Leider zwingt die Corona Pandemie auch die Sparkasse Pforzheim Calw zu wirtschaftlichen Entscheidungen. Entscheidendes Kriterium für die Schließungen ist aber die Personalsituation in den kleinen Geschäftsstellen.

Die CDU-Fraktion hat aber mehrfach darauf hingewiesen, dass aufgrund der besonderen öffentlichen-rechtlichen Stellung der Sparkasse Pforzheim Calw und unter Berücksichtigung der Nahversorgung in Freudenstein und Hohenklingen die Bargeldversorgung, die Erlangung von Kontoauszügen sowie ein Briefkasten für Überweisungen in Papierform ein wichtiger Bestandteil der Ortsgemeinschaft darstellen.

Nachdem Herr Bucher der CDU Fraktion nach eingehender Erörterung der Problemlage in der Sitzung bereits zusicherte, dass die Bargeldversorgung in Freudenstein und Hohenklingen in jedem Falle aufrechterhalten wird und daher ein Geldautomat und auch ein Kontoauszugsdrucker weiterhin von der Sparkasse Pforzheim Calw in Freudenstein/Hohenklingen zur Verfügung gestellt wird, musste das Problem des Briefkastens noch gelöst werden.

Die Aufrechterhaltung eines einzelnen Briefkastens für Überweisungsformulare oder sonstige Post ist nach Darstellung der Sparkasse Pforzheim Calw aus sicherheitstechnischen Gründen sowie auch aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht machbar.

Ein Vorschlag aus den Reihen der CDU-Fraktion wurde nun von der Sparkasse Pforzheim Calw aufgegriffen, wonach Überweisungsformulare in Papierform mittels eines von der Sparkasse Pforzheim Calw vorfrankierten Briefumschlags mit der Post von den Bürgerinnen und Bürgern von Freudenstein und Hohenklingen zur Filiale nach Knittlingen zum Versand gebracht werden können. Dadurch konnte eine erhebliche Erleichterung für die Bevölkerung geschaffen werden.

Die Sparkasse Pforzheim Calw sicherte zu, dass zukünftig Überweisungsformulare mit vorfrankierten Briefumschlägen der Sparkasse Pforzheim Calw von den Bürgerinnen und Bürgern von Freudenstein und Hohenklingen mit der Post zum Versand gebracht werden können. Damit ist gewährleistet, dass Überweisungsformulare für die Bürgerinnen und Bürger von Freudenstein und Hohenklingen, die nicht über Online-Banking verfügen ihre Überweisungen zukünftig weiterhin tätigen können.

Die Kosten der vorfrankierten Briefumschläge wird die Sparkasse Pforzheim Calw übernehmen, um den Bürgerinnen und Bürgern von Freudenstein/Hohenklingen die absolut notwendigen Dienstleistungen Vorort auch weiterhin zu gewährleisten.

Im Ergebnis ist es damit gelungen für Freudenstein und Hohenklingen die Bargeldversorgung für die Zukunft zu sichern und den Bürgerinnen und Bürgern, die kein Online Banking haben weiterhin die kostenfreie Übermittlung von Überweisungsträgern zu gewährleisten.

Die CDU-Fraktion der Stadt Knittlingen bedankt sich hiermit nochmals für die angenehmen Gespräche mit der Sparkasse Pforzheim Calw sowie für ihren Einsatz beim Vorsitzenden der Kreistagsfraktion Günter Bächle sowie bei unserem Kreisrat Martin Reinhardt.

Bernd Vogt
Fraktionssprecher der CDU Stadtratsfraktion

« CDU-Fraktion besichtigt Neubau der Firma Neumo